Antenne Beiträge

Es wird kälter – Familienaktivitäten für zuhause

Die Herbstzeit ist jedes Jahr auch ein Stück weit Familienzeit. Wenn es draußen kälter wird, verlagern sich die Aktivitäten wieder nach drinnen. Es wird zudem früher dunkel, sodass man einigen Hobbies schlichtweg nicht mehr nachgehen kann. Dafür gibt es andere Dinge, die wieder beliebter werden und in den Fokus rücken.

Jetzt ist z.B. die richtige Zeit gekommen, um wieder die alten Gesellschaftsspiele herauszuholen oder den Bestand um ein paar weitere, tolle Spielsachen zu ergänzen. In diesem Zusammenhang lohnt es sich auf jeden Fall, auf aktuelle Deals und Rabatte zu achten. So gibt es unter anderem aktuell bei Müller 20 Prozent auf Spielwaren.

Doch wenn die Familie etwas gemeinsam erleben möchte, muss dabei nicht immer Spielzeug im Mittelpunkt stehen. Man kann auch gemeinsam mit den Kindern kochen oder kreativ werden. Wir schauen uns im Folgenden ein paar Ideen an und geben Tipps.

 

Gemeinsam spielen – ohne Elektronik?

Die jüngsten Mitglieder der Familie sind vermutlich gar nicht mehr ohne elektronische Unterhaltung groß geworden. Doch ein Spieleabend kann auch ohne PlayStation, Nintendo Switch & Co richtig Spaß machen.

Es gibt zahlreiche Brettspielklassiker, wie z.B. Cluedo, Monopoly oder Risiko, die nicht umsonst seit Generationen beliebt sind. Aber nicht jede Familie nimmt sich die Zeit dafür, diese Spiele auch regelmäßig im großen Kreis zu spielen.

Dabei ist das eigentlich schade, denn nach manchmal anfänglicher Skepsis stellen viele jüngere Familienmitglieder fest, dass die Retro-Games durchaus ihren Charme haben und es gar nicht immer am Display flimmern muss, um jede Menge Spaß zu haben.

Auch ohne Brett, Würfel, Karten oder Regelbuch kann man aber jede Menge Spaß haben und gemeinsam spielen. Was spricht z.B. gegen eine Runde Verstecken? Je nach Alter der Kids bieten sich viele verschiedene Optionen an – dabei darf es durchaus mal etwas wilder werden, denn die meisten Kids lieben Action!

Übrigens: Natürlich spricht aber auch nichts dagegen, es mal umgekehrt zu machen. Nachdem Papa und Mama dem Nachwuchs gezeigt haben, wie viel Spaß man mit Brettspielen haben kann, dürfen auch mal die Kids zeigen, was sie sonst so gerne spielen.

Multiplayer-Games (z.B. Mario Kart) sind schnell erlernt und machen auch jede Menge Spaß. So manch ein Technik-Verweigerer wird auch schnell eingestehen, dass es ganz schön unterhaltsam ist, zu zocken. Wichtig ist nur, dass jeder mal “bestimmen” darf und somit ein gewisses Gleichgewicht herrscht.

 

Als Familie backen, kochen & genießen

Die dunkle Jahreszeit ist auch ein bisschen die Zeit für Genießer, Feinschmecker und Naschkatzen. Nicht nur in der Weihnachtszeit steht das Backen hoch im Kurs. Damit kann man auch schon im Oktober oder November beginnen.

Kekse backen ist vor allen Dingen für jüngere Kids ein echtes Erlebnis, da man gleichzeitig kreativ sein kann und am Ende auch noch etwas herstellt, das richtig lecker schmeckt. Wenn die Kids älter werden, kann man sie aber auch in anspruchsvollere Aufgaben mit einbeziehen.

Wie wäre es mit einem Familien-Dinner, bei dem alle ihren Teil beitragen müssen? Papa macht die Vorspeise, Mama macht das Hauptgericht und der Nachwuchs sorgt für das Dessert (und zwar nicht nur Eis am Stiel). Das schweißt zusammen und schmeckt am Ende gleich doppelt so gut.

 

Die Zeit der Familienfilme ist wieder da

Dass die Familien im Herbst und Winter vermehrt zuhause sind, wissen auch die Fernsehsender. Daher werden in dieser Zeit häufiger Filme gesendet, welche die gesamte Familie ansprechen.

Wer keine Lust auf normales Fernsehen hat (bei dem die Film-Highlights bekanntermaßen häufig durch Werbung unterbrochen werden), kann stattdessen natürlich auch endlich eine Mitgliedschaft bei Netflix oder Amazon Prime abschließen. Gemeinsam eine Serie mit den Kindern zu gucken, kann ein nettes Ritual werden, wenn man es nicht übertreibt.

Mit jedem Jahr kommt vielleicht auch endlich der Tag näher, an dem die Kinder alt genug werden, um mit Papa seine liebsten Action-Filme zu gucken. Es gibt aber natürlich auch ein paar Klassiker, die man schon von Anfang an mit der gesamten Familie schauen kann und die auch nie langweilig werden.
 

Im Herbst & Winter kann fleißig gebastelt werden

Wer sich gerne kreativ auslebt, kann mit seinen Kindern in dieser Jahreszeit auch schöne Dinge basteln. Viele Familien gehen in den Wald und sammeln Kastanien. Daraus kann man dann lustige Figuren basteln, die als herbstliche Deko gut aussehen.

Zudem gibt es im Herbst und Winter gleich mehrere Anlässe, um etwas zu basteln. Neben Geburtstagen und Jubiläen, die natürlich das ganze Jahr über anfallen können, rücken nun auch die Adventszeit und das Weihnachtsfest immer näher.

Es wäre doch eine tolle Idee, wenn sich die Familienmitglieder gegenseitig mit kleinen Überraschungen beglücken oder sogar einen kompletten Adventskalender basteln. Darüber freuen sich die anderen Mitglieder des Haushaltes sicher ebenso sehr, wie z.B. auch Oma oder Opa. Auch wenn es nicht direkt ein ganzer selbstgebastelter Adventskalender, sondern nur eine kleine Karte mit weihnachtlichen Verzierungen, kommt das sicher sehr gut an.

 

Jeder braucht auch mal seinen individuellen Freiraum

Gemeinsame Aktivitäten sind sehr wichtig für die gesamte Familie und bringen alle wieder etwas näher zusammen. Genauso wichtig ist es allerdings, dass man sich nicht komplett einengt, sondern auch die Freiheiten akzeptiert, die jeder braucht.

Gerade wenn die Kinder in die Pubertät kommen, ist es ganz normal, dass sie sich vielleicht ein wenig abnabeln möchten und eventuell auch keine wirkliche Lust haben, “kindischen” Aktivitäten mit ihren kleineren Geschwistern nachzugehen. Hier gilt es, einen Mittelweg zu finden, damit das Familienleben nicht leidet, aber keiner sich zu sehr eingeschränkt fühlt.

 

Fazit: Die Familie rückt wieder näher zusammen

Mit der Familie Zeit zu verbringen ist ein Gut, dessen Stellenwert nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Seine Liebsten im Herbst und Winter häufiger zu sehen ist ein großes Privileg, das man auch als solches ansehen sollte.

Wenn man in der jetzt kommenden Jahreszeit wieder vermehrt gemeinsam zuhause ist, sollte man die Interessen von allen Personen berücksichtigen. Dabei gilt es manchmal auch, Kompromisse zu schließen und in einigen Fällen muss es akzeptiert werden, dass nicht jeder immer alles gleich gut findet.

Wichtig ist, dass die Familie gemeinsame Zeit verbringt, gleichzeitig aber auch Freiraum für die individuelle Entfaltung lässt. Am Ende des Tages muss jede Familie das nötige Gespür dafür entwickeln, wie es für sie am besten passt.

 

Foto: https://unsplash.com/photos/wYOPqmtDD0w

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Humbergturm leuchtet ab Wochenende wieder

Ab dem Wochenende leuchtet der Humbergturm wieder. 4 Wochen lang wird das Lautrer Wahrzeichen illuminiert. Nach...

[mehr]

Diebstahl in Hochspeyer

Besonders dreist sind Diebe in Hochspeyer vorgegangen. Kurzerhand bockten sie am Wochenende einen parkenden...

[mehr]

Polizeipräsidium Westpfalz testet neue Blitzergeräte

Das Polizeipräsidium Westpfalz testet noch bis Jahresende neue, mobile Blitzgeräte. Sie werden derzeit als...

[mehr]

TUK erhält EU-Mittel für 3D-Druckzentrum

Die TU darf sich über einen warmen Geldregen für ihr 3D-Druckzentrum freuen. Aus Mitteln der EU und des Landes...

[mehr]

Schulbusprogramm der Landesregierung bis Ostern verlängert

Volle Busse im Schulverkehr – angesichts der Corona-Pandemie und der Schutzmaßnahmen ist das nach wie vor ein...

[mehr]

„Querdenker“-Demo verstieß gegen das Versammlungsverbot

Nach der verbotenen „Querdenker“-Demo vom letzten Samstag ermittelt jetzt die Polizei. Grund ist ein Verstoß gegen...

[mehr]

Zeugen gesucht zu Autobeschädigungen am Wochenende

Unbekannte haben am Wochenende in Lautern mehrere Autos beschädigt. Laut Polizei ließen die Täter ihre...

[mehr]

Nach Öffnung der B270 Richtung Schopp gleich 2 Unfälle

Fast 4 Monate war die B270 zwischen dem Gelterswoog und dem Walzweiher gesperrt – kaum war die Strecke wieder...

[mehr]

Oswald Kullmer ist neuer Bürgermeister in Waldleiningen

Waldleiningen hat einen neuen Bürgermeister. Der parteilose Oswald Kullmer hatte sich bei der Wahl gestern als...

[mehr]