Aktuelle Themen

Pandemieplan der SWK schützt Lautern vor Ausfällen

Die SWK haben noch einmal klargestellt, dass in Lautern niemand Angst vor einem Ausbleiben der Strom-, Gas- und Wasserversorgung haben muss. Das hat SWK-Vorstand Vollmer mitgeteilt. Als Teil der kritischen Infrastruktur habe man frühzeitig einen Pandemieplan erstellt, umfangreiche Maßnahmen getroffen und ein Krisen- und Notfallmanagement eingerichtet.

 

© Antenne Kaiserslautern

Folge uns auch auf Twitter: https://twitter.com/AntenneKL
Werde unser Fan auf Facebook: https://www.facebook.com/AntenneKL
Bildquelle: SWK

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wechsel beim Torhüter des FCK

Die Nummer Eins im FCK-Tor, Lennart Grill, wechselt zur neuen Saison in die Bundesliga. Der 21-jährige...

[mehr]

Zugausfälle über Ostern

Wer über Ostern auf die Bahn angewiesen ist, muss sich auf zahlreiche Zugausfälle einstellen. Betroffen sind...

[mehr]

Polizei stellt 19-Jährigen wegen mehrerer Straftaten

Nazi-Parolen rufen und weiteres unflätiges Verhalten dürfte einen 19-jährigen aus Lautern demnächst eine Strafe...

[mehr]

Waldbrand bei Potzbach

Ein Waldbesitzer hat am Dienstagnachmittag den Waldbrand bei Potzbach, in der Nähe von Winnweiler, ausgelöst. Rund...

[mehr]

Ministerpräsidentin Dreyer stellt Lockerungen bezüglich Corona in Aussicht

Ministerpräsidentin Dreyer hat inzwischen Lockerungen im Zusammenhang mit der Coronakrise in Aussicht gestellt....

[mehr]

ZAK nach Ostern wieder geöffnet

Die „Zentrale Abfallwirtschaft“, ZAK, wird ihren Wertstoffhof nach Ostern wieder öffnen. Allerdings ist eine...

[mehr]

Erlaubnis zur Sonn- und Feiertagsöffnung von Läden widerrufen

Weil die Möglichkeit kaum genutzt wurdem hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) die Erlaubnis zur...

[mehr]

Landesregierung unterstüzt Schulsozialpädagogen in der Westpfalz

Schulsozialpädagogen an den allgemeinbildenden Schulen in der Westpfalz werden von der Landesregierung mit mehr...

[mehr]

Keine Kita-Beiträge für den April

Neben den Städten Pirmasens und Zweibrücken und den Kreisen Kusel und Kaiserslautern verzichtet auch die Stadt...

[mehr]