Kochen mit Peter Scharff

Zarte Kalbsschnitzel mit knackigem Mangold mediterran

Zutaten

1 Kopf Blatt-Mangold

7 EL Olivenöl, extra nativ

1 Knoblauchzehe, fein geschnitten

2 Scheiben altbackenes Weissbrot grob geschnitten

1 Zitrone unbehandelt, Schale und Saft

100g Parmigiagno Reggiano

Unbehandeltes Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Zucker zum Abschmecken

4 Tomaten, reif und aromatisch

3 EL Ricotta alternativ Sauerrahm

kleine Kalbschnitzel a 150g

etwas Mehl

Butterschmalz

 

Zubereitung

3 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Brotkrümel unter Rühren 5 Minuten gold-braun braten. Mit Salz würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Strunk vom Mangold entfernen. Stiele waschen und nur die grünen Blätter in dünne Streifen schneiden. Zitrone auspressen und Schale abreiben. Mit restlichem Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Stiele vom Mangold klein schneiden, ebenso die Tomaten. Diese zusammen in einem Topf mit etwas Olivenöl andünsten, den Ricotta zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kalbsschnitzel würzen, leicht melieren und in dem Butterschmalz in der Pfanne saftig aus braten. Den Mangoldsalat mit Parmesan und Zitronendressing vermengen, Brotkrümel unterheben und auf einem Teller anrichten. Das Mangold- Tomatenragout dazu geben und die Kalbsschnitzel darauf anrichten.

 

Kommentar unserer Diplom Oecotrophologin Eva Schmidt-Zöllner

Als Kalbfleisch bezeichnet man Fleisch von etwa drei Monate alten Jungrindern. Es zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an leicht verwertbarem Eisen, dem Spurenelement Zink und vielen B-Vitaminen aus, ist eiweißreich und fettarm.
Der Mangold enthält viele Mineralstoffe und Vitamine bei wenigen Kalorien, nur die enthaltene Oxalsäure bindet Calcium zu nicht verfügbarem Calcium-Oxalat und ist ungünstig bei Gicht und Nierenleiden.
Die kalorienarme und kaliumreiche Tomate ist ein echtes ernährungsphysiologisches Highlight mit dem sekundären Pflanzenstoff Lycopin (hitzestabil), der stark antioxidativ wirkt, vor Atherosklerose, Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen schützt.   
Ricotta wird aus Molke hergestellt und ist daher ziemlich fett- und kalorienarm und gut verträglich, enthält viele wertvolle Nährstoffe, vor allem Calcium und Magnesium und ist sehr eiweißreich.
Mit gesundem Olivenöl, Knoblauch und Zitrone ist das ein perfektes Low Carb Gericht mit vielen guten Wirkstoffen!

 

 

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Notruf missbraucht

Ein Mann aus dem Stadtgebiet hat sich jede Menge Ärger mit der Justiz eingehandelt, weil er den Notruf missbraucht...

[mehr]

Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich wieder beruhigt

Nach dem starken Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Monaten April und Mai hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt...

[mehr]

Udo Scholz an Folgen eines Herzstillstands verstorben

Der langjährige Stadionsprecher des FCK, Udo Scholz, ist tot. Er starb im Alter von 81 Jahren an den Folgen eines...

[mehr]

LWK bleibt an Brücke zwischen Ramsen und Alsenborn hängen

Auf der Landstraße zwischen Ramsen und Alsenborn hat ein LKW-Fahrer das Höhenmaß der Ladung seines...

[mehr]

Missverständnis mit Prüfintervallen beim TÜV - RLP hatte keine Verlängerung

In letzter Zeit gehen bei der Stadt immer wieder Beschwerden von Autobesitzern ein, die wegen einer Überschreitung...

[mehr]

FCK: mögliche Hilfsgelder vom Bund

Der FCK könnte von Hilfsgeldern des Bundes profitieren, die die große Koalition beschlossen hat und die am...

[mehr]

FCK: Trainerwechsel bei U21

Die U21 des 1.FC Kaiserslautern hat einen neuen Trainer. Ex-Profi Alexander Bugera übernimmt das Team, dass in der...

[mehr]

Zeugen gesucht: Linienbus in Sembach beschädigt

In Sembach haben sich am Wochenende Unbekannte an einem abgestellten Linienbus zu schaffen gemacht. Laut Polizei...

[mehr]

Zeugen gesucht: Junge in der Feuerbachstraße angefahren

Die Lautrer Polizei sucht den Fahrer eines weißen Audis, der gestern vor einer Woche in der Feuerbachstraße einen...

[mehr]