Kochen mit Peter Scharff

Johannisbeerkuchen mit Cashewkernen, Karamellbonbons und Anisverbene

1 konische Kuchenform 3 cm hoch fetten und mehlen,

mit Mürbteig auskleiden

 

Zutaten

800 g gezupfte Johannisbeeren

110 g gebrochene geröstete Cashewkerne

100 g gesiebte Weizenstärke

3 Blätter Anisverbene in Streifen klein geschnitten

50 g mit dem Nudelholz gebrochene Karamellbonbons

200 g Eiweiß

1 Prise feines Meersalz

90 g Zucker

90 g Ahornzucker

 

Zubereitung

Das Eiweiß mit der Prise Meersalz und dem Zucker nach und nach zu Eischnee schlagen. Die Johannisbeeren mit den Cashewkernen, der Anis- Verbene und der Weizenstärke vorsichtig vermengen. Die Johannisbeeren mit einem Drittel Eischnee vorsichtig vermengen und dann die Johannisbeeren unter den restlichen Eischnee heben. Dabei die Zugabe des Ahornzuckers und die gebrochenen Karamellbonbons nicht vergessen. Die Masse in die vorbereitete mit Mürbteig ausgelegte Kuchenform füllen, die Oberfläche glattstreichen und backen.

Ofentemperatur: Ofen vorheizen auf 185° C ,15 Minuten bei 185° C , dann 165° C Umluft

Backzeit: ca. 50 Minuten, Holzspießchen- Probe

Vor dem Stürzen den Kuchen 1,5 Stunden auskühlen lassen, mit Puderzucker, Cashewkernen und Anis- Verbene- Blättern garnieren.

 

Kommentar unserer Diplom Oecotrophologin Eva Schmidt-Zöllner

Wir haben einen Mürbteig aus Mehl, Butter, Zucker, Ei, das ist geballte Energie mit wenig Inhaltsstoffen. Das ist bei süßen Speisen wie Kuchen meistens der Fall, aber in diesem Rezept gibt es doch noch Zutaten mit vielen positiven Eigenschaften. Johannisbeeren strotzen nur so vor Nährstoffen, die super für unser Immunsystem sind: sehr viel Vitamin C, deutlich mehr als Zitronen, Vitamin E, Kalium, Calcium, Magnesium, sogenannte Anthocyane, ein Pflanzenstoff mit stark zellschützender Wirkung und Ballaststoff. Schwarze Johannisbeeren sind noch gehaltvoller und enthalten zusätzlich noch Eisen. Cashewkerne zählen sie zu den Nüssen, tatsächlich gehören sie zu den Steinfrüchten und liefern viel Eiweiß, B-Vitamine, Magnesium und Eisen. Da im Rezept nur das Eiweiß vom Ei verwendet wird, erhalten wir viel Eiweiß ohne Fett und Cholesterin. Trotz Zuckergehalt zählt dieser Kuchen zu den gesünderen Varianten und wer vor oder nach einem ausgiebigen Sonntagssparziergang genießt, ist auf der sicheren Seite (-;

 

 

 

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

"Citymanager" soll Lautrer Innenstadt beleben

Ein sogenannter „Citymanager“ soll dabei helfen, die Lautrer Innenstadt zu beleben. Oberbürgermeister Weichel will...

[mehr]

Gartenschau: Geschäftsführer Lyle hat finanzielle Sorgen

Der Gartenschau geht es finanziell schlecht. Laut Geschäftsführer Lyle hat allein die Corona-Pandemie bisher zu...

[mehr]

Großbrand in der Königstraße: Alnatura-Filiale muss schließen

Nach dem Großbrand in der Königstraße muss jetzt auch der dortige Alnatura-Markt dicht machen. Während das...

[mehr]

Landesweiter Kontrolltag wegen steigender Corona-Zahlen geplant

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen findet morgen erneut ein landesweiter...

[mehr]

Es wird kälter – Familienaktivitäten für zuhause

Die Herbstzeit ist jedes Jahr auch ein Stück weit Familienzeit. Wenn es draußen kälter wird, verlagern sich die...

[mehr]

Dreyer kündigt strengere Corona-Maßnahmen an

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat schärfere Corona-Regeln für Rheinland-Pfalz angekündigt. Von kommenden Montag...

[mehr]

Prozess um schweren Verkehrsunfall verschoben

Das Amtsgericht Kaiserslautern hat den Prozess um den schweren Verkehrsunfall in Trippstadt vom Sommer 2019...

[mehr]

Evangelische Landeskirche rät zu Absage der Martinsumzüge

Die Evangelische Landeskirche hat dazu geraten, die diesjährigen Martinsumzüge ausfallen zu lassen. Ein...

[mehr]

Gespräche zwischen Kreisverwaltung und US-Militär verschoben

Die Gespräche zwischen der Kreisverwaltung und dem US-Militär über den Umgang mit Corona-Neuansteckungen sind...

[mehr]