Kochen mit Peter Scharff

Gekochte Lammhaxen mit Kichererbsen und Bohnenkraut

Rezept für 4 Personen:


Zutaten


4- 6 Lammhaxen, alternativ Schulter oder Hals
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel halbiert und auf den Schnittstellen geröstet
2 Lorbeerblätter
3 Tomaten gewürfelt
2 Karotten
150g Kichererbsen getrocknet alternativ gekocht aus der Dose
100g weiße Bohnenkerne- alternativ gekocht aus der Dose
3l Gemüsebrühe
2 Paprika, rot
Unbehandeltes Meersalz, Pfeffer aus der Mühle oder Peter Scharff Lammgewürz
50 g Parmesan grob gerieben
5 Zweige Bohnenkraut
5 Zw. Thymian
2 Zw. Rosmarin


Zubereitung


Die Lammhaxen zusammen mit dem Knoblauch, den Zwiebelhälften, Lorbeer, Karotten in einen
hohen Topf geben, mit der kalten Gemüsebrühe übergießen, die Bohnen und die Kichererbsen
zugeben und alles zusammen langsam weich köcheln lassen. Das dauert ca. 1h.
Nach 30 Minuten den geschnittenen Paprika, die Tomaten und die gezupften bzw. grob
geschnittenen Kräuter zugeben.
Nach 1 Std. mit einer Gabel kontrollieren, ob die Haxen weich sind.
Die Brühe nochmals abschmecken und die Haxen mit den Gemüsen in tiefe Teller anrichten und
servieren. Dazu passt herrlich türkisches Fladenbrot.

Guten Apetitt!

 

Kommentar von Eva Schmidt-Zöllner

 

Lammfleisch liefert hochwertiges Eiweiß und ist eine exzellente Quelle für alle B-Vitamine, vor allem Vitamin B12, das in pflanzlichen Lebensmitteln nicht vorhanden ist. Das Risiko von Rückständen aus Tierarzneimitteln ist bei Lammfleisch weniger hoch als bei anderen Fleischsorten aus der Massentierhaltung, weil Schafe als Herdentiere auf der Weide weniger unter Stress leiden

Auch die Kichererbsen und weißen Bohnen enthalten wie alle Hülsenfrüchte sehr viel Eiweiß, relativ viel Eisen und Magnesium, wichtige Ballaststoffe und sättigen sehr gut. Damit gehören Hülsenfrüchte zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Paprikaschoten zählen zu den vitaminreichsten Gemüsen und pushen das Immunsystem mit viel Vitamin C. Karotten, Tomaten und Zwiebel sind kalorienarm, enthalten aber viele wertvolle Inhaltsstoffe und haben damit eine sehr hohe Nährstoffdichte.

Mit den verwendeten Kräutern bekommt das Gericht wertvolle ätherische Öle und verdauungsfördernde Gerb- und Bitterstoffe , die besonders die etwas schwer verdaulichen Hülsenfrüchte verträglicher machen.

 

 

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Freie Fahrt auf der A6 ab Höhe Einsiedlerhof

Autofahrer haben auf der A6 Höhe Einsiedlerhof wieder freie Fahrt. Die dortige Baustelle macht Winterpause –...

[mehr]

Dank Zeugin konnte Unfallflucht aufgeklärt werden

Einer aufmerksamen Zeugin verdankt es die Polizei, dass eine Unfallflucht aufgeklärt werden konnte. Die Frau hatte...

[mehr]

Verseuchter Boden auf ehemaligen Militärflughafen soll untersucht werden

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben will den verseuchten Boden auf dem Gelände des ehemaligen...

[mehr]

FCK: Strengere Corona-Regeln beim letzten Heimspiel möglich

Vor dem Hintergrund der steigenden Corona-Zahlen könnte es beim letzten Heimspiel des FCK am Samstag wieder zu...

[mehr]

Heute strengere Corona Kontrollen im ÖPNV und in der Gastronomie

Wer heute mit Bus- und Bahn unterwegs ist, muss sich auf Corona-Kontrollen einstellen. Landesweit sind heute...

[mehr]

Landkreis KL wird kleiner

Der Landkreis Lautern wird künftig etwas kleiner. Das ist das Ergebnis einer Flurbereinigung, die das...

[mehr]

Neue Chefin von KL.digital stellt sich vor

Die künftige Chefin von KL.digital, Ilona Benz, hat sich gestern der Öffentlichkeit vorgestellt. Benz sagte, sie...

[mehr]

Neuer Lösungansatz für niedrigen Wasserstand im Gelterswoog

In der Diskussion um den niedrigen Wasserstand im Gelterswoog haben sich die Freien Wähler dafür ausgesprochen,...

[mehr]

Verbraucherzentrale reduziert persönliche Beratungen

Bei der Verbraucherzentrale reagiert man auf die steigenden Corona-Zahlen und fährt die persönliche Beratung...

[mehr]