Kochen mit Peter Scharff

Pinien-Rosmarin-Kekse mit Clementinen-Füllung

Zubehör und Zutaten:

Backblech, Backpapier
Rollholz, Etwas Mehl zum Ausrollen Ausstecher
2 EL Pinienkerne ungeröstet, etwas frische Rosmarinnadeln
Pinienkern- Rosmarin- Teig:
124 g kalte Butterwürfel
85 g Zucker
1 Eigelb (kalt) Größe L
60 g geröstete Pinienkerne grob gemahlen
240 g Weizenmehl Typ 405 ( am besten gekühlt)
3- 4 abgerebelte Zweige frischer Rosmarinnadeln fein geschnitten (ersatzweise gefriergetrocknet )
1 Prise feines Meersalz

 

Zubereitung:

Kalte Butterwürfel und Zucker mit dem Rosmarin und Meersalz schnell verkneten.
Anschließend das kalte Eigelb und das vorgekühlte Mehl zugeben und durch schnelles kneten einen Mürbteig herstellen. Den Teig in Folie einwickeln und für 3 Std. kühlen.
Nun den Teig mit Hilfe von einem Rollholz und etwas Mehl, auf 4-5mm Dicke ausrollen, ausstechen, auf einem gefettetem meliertem Backblech mit 3 cm Abstand auflegen und mit verquirltem Eiweiß bepinseln. Ganze Pinienkerne und jeweils 1-2 Rosmarinnadeln auf der Oberfläche dekorativ verteilen. Die Kekse im vorgeheiztem Backofen bei 180°C für ca.12 min goldbraun backen.

 

Clementinen- Fruchtfüllung:

Schalenabrieb von 4 unbehandelten Clementinen
250 g gezupftes Clementinen- Fruchtfleisch (mit weißer Haut)
2 Msp. Zitronensäurepulver
250 g Gelierzucker 1:1

Zubereitung:

Das Fruchtfleisch zusammen mit dem Gelierzucker und dem Schalenabrieb mixen bis
eine glatte Masse entstanden ist. Diese nun unter dauernder Beobachtung und rühren
in einem Topf zum Kochen bringen. Nach 4,5 Minuten Kochzeit die Füllung zur Seite
stellen und restlos auskühlen lassen.
Für die Plätzchen nun jeweils zwei Kekshälften mit etwas Clementinen- Fruchtfüllung
zusammenkleben.
Falls die Kekse nicht fest genug zusammenhalten, kann man die Fruchtfüllung auch
nochmals unter Beobachtung stark einkochen und die Kekse heiß zusammenkleben.

Kommentar von unserer Diplom Oecotrophologin Eva Schmidt-Zöllner

Die Kekse fallen von den energiereichen Grundzutaten Butter, Zucker und Mehl natürlich in die Kategorie der Süßigkeiten, und die sind bekanntlich nicht unbedingt gesund. Die Pinienkerne mit ihren wertvollen Fetten, viel Vitamin E, und einigen Mineralstoffen und der Rosmarin mit ätherischen Ölen und gesunden Bitterstoffen peppen diese Süßigkeit ernährungsphysiologisch auf und sie gehören zum „gesünderen“ Weihnachtsgebäck. Und lecker sind die Kekse auf jeden Fall!

Quelle: antenne-kl

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Nike wird neuer Ausstatter des FCK

Ab der neuen Saison wird der 1. FC Kaiserslautern von Nike ausgestattet. Wie der Verein berichtet, handelt es sich...

[mehr]

Auszubildende von Möbel Martin spenden an Kita

Die Kita Waldwichtel hat eine Spende von den Auszubildenden des Möbel Martin erhalten. Nach Angaben der...

[mehr]

Blauzungenkrankheit in einem Lautrer Betrieb diagnostiziert

In einem Betrieb im südwestlichen Landkreis Kaiserslautern sind 18 Tiere von der Blauzungenkrankheit betroffen....

[mehr]

Verkehrsunfall auf der A6 zwischen Wattenheim und Enkenbach-Alsenborn

Heute Vormittag ereignete sich auf der A6 zwischen Wattenheim und Enkenbach Alsenborn ein schwerer Verkehrsunfall....

[mehr]

Ab nächster Woche neue Umleitungen in Kaiserslautern

Ab kommenden Dienstag bis voraussichtlich Donnerstag wird die Goebenstraße zwischen der Königstraße und der...

[mehr]

Verkehrskontrollen an Landstuhler Schule

Die Polizei Landstuhl wird in den kommenden Tagen verstärkt an der Gesamtschule Landstuhl Verkehrskontrollen...

[mehr]

Nike möglicher neuer Ausrüster des FCK´s

Der US-Konzern Nike wird ab der Saison 2019/2020 der neue Ausrüster des 1. FC Kaiserslautern. Das berichtet die...

[mehr]

22.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

In der Nacht kam es am Landstuhler Kreuz an der A6 zu einem Unfall. Wie die Polizei berichtet, verlor der...

[mehr]

FCK Basketballer treffen auf die Sunkings Saarlouis

Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern spielen morgen auswärts. Sie treffen auf die Sunkings Saarlouis. Anpfiff...

[mehr]