Kochen mit Peter Scharff

Geschmorter Chicorée mit Douglasiezweigen parfümiert

Zutaten

3 Chicoréegemüse

1 unbehandelte Navel - Orange

1 Auflaufform

200 ml Haselnussöl von gerösteten Nüssen

1 Knoblauchzehe geschält

 

Feine Schalenstreifen ( nur das gelbe) und 40 ml Saft einer unbehandelten Zitrone

2 EL Tannenhonig

1 EL Ahornsirup

3 Schalotten geschält und in Streifen geschnitten

Himalaya Salz fein

Etwas bunter geschroteter Pfeffer

 

50 g grob gewürfeltes Toastbrot

20 g getrocknete Cranberries

40 g grob gecrashte Haselnüsse

 

50 g grob geriebener Bergkäse ( Gruyerzer o.ä.)

 

Kurz vor dem servieren:

gezupfter Thymian

gezupfte Glattpetersilie

 

Zubereitung

Das Haselnussöl zusammen mit der Knoblauchzehe mit einem Zauberstab vermixen und erst mal die Auflaufform damit auspinseln und mit Douglasienzweigen damit grob auslegen. Die Orange nun in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf den Douglasienzweigen ausbreiten! Das Chicoréegemüse waschen, äußere nicht schöne Blätter entfernen und längs halbieren. Halbierte Chicoréehälften mit der blättrigen Seite nach oben in die Auflaufform einsetzen. Den Tannenhonig, Ahornsirup, feines Himalajasalz, Zitronensaft und bunten geschroteten Pfeffer in das restliche Knoblauch- Öl einmixen und abschmecken. Nun die Schalotten- und Zitronenstreifen mit den Cranberries, grob gewürfeltes Toastbrot und die grob gecrashten Haselnüsse unter die Marinade rühren und die Marinade über dem Chicoree verteilen. Den Käse darüber verteilen und den Chicorée nun für 40 Minuten bei 200° C auf mittlerer Schiene in den Backofen stellen. Direkt vor dem Servieren das Chicoréegemüse mit gezupftem Thymian und – Petersilie bestreuen!

Kommentar von unserer Diplom Oecotrophologin Eva Schmidt-Zöllner:

Der Chicoree führt in Deutschland eher ein Schattendasein, dabei hat er kulinarisch und gesundheitlich einiges anzubieten! Chicoree ist kalorienarm, enthält den
präbiotischer Ballaststoff Inulin, ein löslicher Ballaststoff, der die Darmtätigkeit regulieren und die Calciumresorption im Darm verbessern kann, den Blutzuckerspiegel stabil hält und so Hungergefühle dämpft. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch die Bitterstoffe, die eine unterstützende Wirkung auf die Verdauung haben. Orangen, Zitronen, Zwiebel und Knoblauch optimieren das Gericht mit antioxidativen Pflanzenstoffen und ätherischen Ölen. Der Bergkäse ist ein guter Eiweißlieferant mit viel Vitamin A, Calcium und Magnesium. Haselnussöl ist mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren ein sehr gesundes Öl, aber in der im Rezept angegebenen Menge einfach zu viel!
 
Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Unimed sucht Mitarbeiter(m/w/d) für die medizinische Auswertung

[mehr]

Autoteile Berger sucht Auszubildende (m/w/d)

[mehr]

Suche nach Helfern wegen Krötenwanderungen

Weil der Winter so mild war, beginnt die Krötenwanderung in der Westpfalz früher als sonst. Der Naturschutzbund...

[mehr]

positive Bilanz zu Fastnachtsumzügen in der Gegend

Die Polizei hat eine insgesamt positive Bilanz der Fastnachtsumzüge in der Westpfalz gezogen. Zu den beiden großen...

[mehr]

Autohaus Schwinn hat neuen Besitzer

Das seit 24 Jahren in Lautern ansässige Autohaus Schwinn hat einen neuen Besitzer. Der 33-jährige Lautrer...

[mehr]

Fake-News über Corona-Virus in Kaiserslautern

Unbekannte haben mit einem gefälschten Artikel über eine vermeintliche Coronavirus-Infektion in Kaiserslautern für...

[mehr]

7. Bau- und Wohnmesse Kaiserslautern

vom 27. bis 29. März 2020 auf dem Messeplatz in Kaiserslautern! Von A wie Accessoires oder Architektur, bis Z...

[mehr]

Integrationsprojekt „MiMi“ in Kaiserslautern verlängert

Das Integrationsprojekt „MiMi“ geht in die zweite Runde. „Mimi“ steht für „Migrantinnen informieren andere...

[mehr]

geänderter Bahnverkehr nach Neustadt über Ostern

Ausgerechnet über Ostern müssen Bahnreisende aus der Westpfalz umplanen. Die wichtige Verbindung nach Neustadt und...

[mehr]